MIT inside

 

25. April 2018 | Besuch bei Vodafone
Die Reihe ihrer Unternehmensbesuche führte die MIT Kaarst nun auf den Vodafone Campus in Düsseldorf. Ein einführender Vortrag erläuterte zunächst das Konzept des Hauses, in dem es keine fest zugeordneten Arbeitsstätten für Mitarbeiter mehr gibt. Ausgestattet mit einem kleinen Koffer, der die wichtigsten Utensilien wie Notebook und Telefon enthält, sucht sich somit der Angestellte jeden Tag aufs Neue einen freien Arbeitsplatz. Lediglich die Areale für die einzelnen Abteilungen sind auf dem Campus noch festgelegt und somit der Bereich, in dem sich der Mitarbeiter nach einem freien Arbeitsplatz umschaut. Allerdings steht ihnen auch die Möglichkeit offen, von zu Hause zu arbeiten oder sich frei auf dem Campus zu bewegen und bei gutem Wetter auch im Freien zu arbeiten.

Neben diesen Freiheiten sorgte ein weiterer Aspekt im Arbeitsalltag des Unternehmens nachhaltig für Eindruck bei den Besuchern der MIT Kaarst während der Campusbesichtigung. Durch die Einschränkung, dass Ausdrucke auf Papier nur noch in zentralen Druckerräumen mittels persönlicher Chipkarten des Mitarbeiters möglich sind, spart das Unternehmen erhebliche Kosten. Denn erst mit der Chipkarte werden die Dokumente tatsächlich ausgedruckt. Damit können nicht unbedingt notwendige beziehungsweise in der Vergangenheit letztlich nicht abgeholte Drucke vermieden. Im ersten Halbjahr nach Bezug des Campus‘ konnte Vodafone dadurch nach eigenen Angaben bereits rund 105 Millionen Euro Druckkosten einsparen.

[ zu Aktuelles ]

 


Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Kaarst | redaktionelle Pflege durch Stefan Reinelt mediengestalter ( www.reinelt.tv )